+++ Neuerscheinung +++ Neuerscheinung +++ Neuerscheinung +++ Neuerscheinung +++ Neuerscheinung +++ Neuerscheinung +++

Ab sofort ist mein zweiter Roman im Handel verfügbar, erschienen bei Polarise/dpunkt.verlag: Scott V.P.I. – Mörderjagd im Cyberspace


Scott V.P.I. – Mörderjagd im Cyberspace

Als der Schriftsteller Frank Dekker nach einem One-Night-Stand in einem Hotel aufwacht, ahnt er zunächst nicht, dass sein Leben sich in Kürze radikal verändern wird. Die Realität holt ihn unerbittlich ein und macht ihn zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall. Um nicht zum Spielball in einem Strudel aus Gewalt, Politik und Leidenschaft zu werden, muss er die Initiative ergreifen und selbst ermitteln.

Schon bald stellen sich Fragen, die weit über die ursprüngliche Aufgabe hinausgehen. Agieren verängstigte Bürger zunehmend aggressiver gegen Roboter und künstliche Intelligenzen? Schrecken sie auch vor Mord nicht zurück? Und was hat seine Assistenz-KI »Scott« mit alldem zu tun? Ein ungewöhnliches Ermittlerduo nimmt die Herausforderung an.

Erhältlich als Taschenbuch und E-Book direkt beim Verlag oder im Buchhandel.

Rezensionen

»… SCOTT V.P.I. ist das, was Agatha Christie verfasst hätte, wäre ihr der Sinn nach eine Near-Future Krimi mit Frivolität und Action gestanden. Allerdings hätte sie Humor gebraucht, um ein ähnlich vergnügliches Werk abzuliefern, wie es Gard uns hier beschert hat.«

John Aysa – johnaysa.net

 

»Scott V.P.I.: Mörderjagd im Cyberspace ist ein Tech-Thriller vom Feinsten, der sich an einem Stück weglesen lässt. Aufhören ist nämlich kaum möglich. Neben Mord und Spannung greift Gard Spirlin auch Fragen zum komplexen Thema ›Künstliche Intelligenz‹ auf, die uns Menschen womöglich schon bald stärker beschäftigen werden.«

Izabel Comati und Winfried Brumma – pressenet.info

 

»Wortwitz, Tempo, Action, eine Prise Sex und Erotik, eine vorlaute KI, ein Held, der entweder dämlich oder einfach nur vom Pech verfolgt ist. Herz, was willst du mehr, um ein paar vergnügliche Krimi-Stunden im schrägen Setting ein paar Jahre in der Zukunft zu verbringen?«

Alexander Dolezal – kultplatz.net

Vorgeschichte

Bereits in meiner Kurzgeschichte »RoboWrite« traf Frank Dekker erstmals auf seinen digitalen Assistenten Scott. Die Story erschien in der Computerzeitschrift c't, war für den Kurd Laßwitz Preis 2016 nominiert und steht hier in kompletter Länge gratis zum Download bereit:

Download
Gard Spirlin - RoboWrite.pdf
Adobe Acrobat Dokument 933.2 KB

Nach weiteren Romanen und Kurzgeschichten von mir können Sie gerne in der Abteilung Lesestoff stöbern und über Neuerscheinungen berichte ich natürlich regelmäßig auf Facebook und Instagram.